[K] Demo: „Für ein AZ“ voller Erfolg

Die akute Räumungsgefahr des AZ Kölns ist überwunden. Nach fünfttägigem Ausnahmezustand im polizeiüberfluteten Köln-Kalk haben die Aktivist*innen aus und um dem AZ via hartnäckigen Verhandlungen einen mietfreien Nutzungsvertrag herausgeschlagen, der zu einem beachtlichen Teil den Anforderungen der AZ-Aktiven entspricht. Die Kölner Polizei, Oberbürgermeister und selbsternannter Sozialdemokrat Jürgen Roters sowie die Eigentümerin der Sparkasse konnten die gewaltsame Räumung durch die Staatsmacht – u.a. wegen der Mobilisierungskraft des AZs vor Ort, einer internationalen Solidaritätswelle sowie einer androhenden Wutdemo fürs Wochenende – nicht mit Einvernehmen durchbringen. (chronologische Zusammenfassung der Chaos-Woche in Köln: http://de.indymedia.org/2011/04/303908.shtml). Am Samstag, dem 02.04.11, wurde mit einer Jubeldemonstration unter dem Motto “Für ein AZ – Alles muss man selber machen!” das Gelingen bezüglich des Erhalt des Hauses imposant nach Außen getragen.

Weiterlesen…